Die Teile der Wasserfläche einer Seeschifffahrtsstraße o.ä. die durch Tonnen, Baken, Pricken oder andere Seezeichen gekennzeichnet ist bzw. auf denen regelmäßig  ein durchgehender Schiffsverkehr stattfindet. Das Fahrwasser hat eine größere Ausdehnung als eine Fahrrinne.