Beim Wechseln der Gezeit das Fallen des Wasserspiegels vom Tidehochwasser zum folgenden Tideniedrigwasser. Vielfach wird auch das Niedrigwasser selbst fälschlicherweise als Ebbe bezeichnet.