der horizontale Winkel , um den die Kompassnadel durch ihre Richtung zum magnetischen Nordpol von der rechtweisenden Nordrichtung abweicht, auch Mißweisung genannt. Diese Deklination  ist örtlich und zeitlich nicht konstant und muss in der Nähe des Schiffsortes der jeweiligen Seekarte entnommen werden. Oftmals auch Ortsmißweisung genannt.